Freitag, 23. Juli 2010

O la la! Anzeichen für Rolligkeit bei Katzen



Spätestens ab dem vierten Lebensmonat solltest du dir Gedanken über das weitere Leben deiner lieben Katze machen, denn für viele ist in diesem Alter die Kindheit vorbei und die Rolligkeit tritt das erste Mal ein.

Vergleichbar ist diese Zeit mit der ersten Menstruation eines jungen Mädchens, denn von nun an ist deine Katze geschlechtsreif und kann von heimlichen Treffen mit dem Nachbarskater folgenschwere Konsequenzen davontragen.

Ein kleines bisschen Katzen-Sexualkunde

Grob gesagt bezeichnet die Rolligkeit die Zeit im Jahr, in der die Katze geschlechtsreif ist. Die Follikel (Eier) der Katze reifen in den Eierstöcken heran und, bedingt dadurch, sowie durch bestimmte Umwelteinflüsse wie Tagesdauer und Jahreszeit finden Hormonausschüttungen im Körper der Katze statt, die ihr Verhalten und ihren Duft ändern, sodass sie "attraktiv" für Kater wird.

Katzen, im Gegensatz zu Menschen, werden sie so gut wie nie durch den ersten Deckakt schwanger, weil erst durch die Schmerzen beim Sex (die durch Wiederhaken am Penis des Katers entstehen) der Eisprung ausgelöst wird.

Das ist auch der Grund, warum Katzen in der professionellen Zucht mehrere Male gedeckt werden müssen.

In einem normalen Katzenwurf können die Kätzchen von bis zu 3 verschiedenen Vätern stammen!

Die Rolligkeits-Checkliste


Dass deine Katze rollig ist, kannst du am einfachsten durch genaue Beobachtung erkennen. In der folgenden Checkliste kannst du feststellen, welche die besonderen Anzeichen für die Rolligkeit sind.

1. Vollkommen verrückt

Katzenhalter beschreiben das Verhalten ihrer Katzen während der Rolligkeit oft als "Vollkommen durchgeknallt" und irrational, das bedeutet, dass von dem normalen Charakter deiner Katze während sie rollig ist, nicht mehr viel übrig ist. Aber keine Angst, das ändert sich nach der Rolligkeit wieder.

2. Gesprächig

Selbst schweigsame Katzen werden in dieser Periode gesprächiger und ohnehin gesprächige Katzen scheinen unentwegt zu mauzen.

3. Anhänglich

Rollige Katzen suchen nicht nur die Aufmerksamkeit und Liebe der Kater in der Nachbarschaft, sondern fordern auch von dir als Vertrauensperson sehr viel mehr Zuneigung als sonst.

4. Schwänzchen in die Höh'

Besonders beim Streicheln rolliger Katzen fällt auf, dass sie ständig, sobald du in die hintere Hälfte ihres Rückens kommst, ihr Hinterteil anheben, feste gegen deine Hand drücken und ihren Schwanz in die Höhe strecken. Katzen tun das, um dem Kater das Besteigen zu erleichtern und zeigen dieses Verhalten auch beim normalen Schmusen ausgiebig.

5. Rollig ganz wörtlich

Das bekannteste Anzeichen für Rolligkeit ist das, wovon sie auch ihren Namen bekommen hat. Rollige Katzen rollen sich ständig und ausgiebig über den Boden, reiben sich an allem, was in der Wohnung herumsteht und scheinen auch sonst nie wirklich zur Ruhe zu kommen.

Wenn also deine Katze mehr als zwei dieser Anzeichen aufweist, raten wir dir, den Tierarzt aufzusuchen, um mit ihm einen Termin für die Kastration auszumachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen