Samstag, 7. August 2010

Seelische Gründe für Unreinheit

Wie schon in anderen Artikeln erwähnt gibt es eine Reihe von Dingen, die eine Katze seelisch aus der Bahn werfen können, sodass sie unsauber wird und überall im Haus einfach hinmacht.

Das so genannte "Protest-Pinkeln" ist bei Katzen allen Alterstufen und bei beiden Geschlechtern vertreten und deutet darauf hin, dass die Lebensumstände deiner Katze nicht mehr für sie hinnehmbar ist.

Denke immer daran, dass deine Katze nicht überall hinpinkelt, weil sie dich ärgern möchte, sondern, weil ihr ihr jetztiges Leben nicht passt und sie dich darauf hinweisen wollen. Aus diesem Grund ist jede Art von Bestrafung oder Liebesentzug schädlich für dich, deine Möbel, vor allem aber für deine Katze!

Umgebungswechsel können Katzen verwirren

Wenn sich die Umgebung ändert, weint so manche Katzenseele:

Abgesehen von dem Protest gegen ein dreckiges Katzenklo, gibt es noch viele andere Dinge, die einer Katze die Seele weinen lassen.

In vielen Fällen hat es mit der Änderung ihrer Umgebung zu tun (du als ihr Lieblingmensch gehörst natürlich dazu!).

Katzen sind sehr Revierbezogen und die Einschränkung oder Veränderung dessen kann ihr sehr aufs Gemüt schlagen. Schon die Anschaffung einer neuen Möbelgarnitur oder die Errichtung eines Hauses in der Nachbarschaft (also in ihrem Revier) kann zu Missstimmungen der Katze führen, auf die sie mit Stress und daraus resultierender Unsauberkeit reagiert.

Auf Prostestpinkeln aufgrund einer Umstellung von Möbeln kannst du begegnen, indem du der Katze die Gewöhnung an die neuen Umstände erleichterst. Das geht zum Beispiel, indem du das Erste-Hilfe-Programm gegen Unsauberkeit (Katze macht überall hin - Was tun?) abziehst und vor allem dafür sorgst, dass die (neuen) Möbel nicht mehr so neu riechen.

Fremde Gerüche solltest du durch Wasser und nicht durch Putzmittel entfernen, die wiederum neue, unbekannte und unerwünschte Gerüche enthalten.

Auf Revieränderungen außerhalb des Hauses kannst du nur mit Nachsicht und Gedult reagieren und ebenfalls deine Katze davon abhalten auf besonders unangenehme Stellen wie das Bett zu pinkeln, indem du sie mit Alufolie abdeckst und den Bereich mit dem Duft ätherischer Öle spickst.

Auch neue Mitbewohner im Haus (ob Kind, Wellensittich oder Hund ist egal!) lösen in der Katze Stress aus, da sie sich in einer ungewohnten Situation befindet, die sie nicht beeinflussen kann, da sie ein neugeborenes Kind wohl kaum aus dem Haus - ihrem Revier - vertreiben kann.

Besonders schlimm für deine Katze ist es jedoch, wenn du dich ihr gegenüber vernachlässigend oder bestrafend verhälst, denn das ist etwas, was sie sich nicht erklären kann.

Sowohl im Fall des neuen Mitbewohners als auch in deinem veränderten Verhalten zu deiner Katze, kannst du der Unreinheit begegnen, indem du deiner Katze (im Beisein des Mitbewohners) wieder mehr Aufmerksamkeit und Liebe zeigst.

Unreinheit kann auch körperliche Ursachen haben. Lies dazu du den Artikel Katze macht überall hin - Köperliche Ursachen.

Bild CC 2.0 by Ashley R. Good / flickr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen